11 Jul 2012

Arktis: Tauwetter mit Konfliktpotential

0 Kommentare

Ich möchte Sie auf die Studie „Arktis: Tauwetter mit Konfliktpotential“ des „Center for Security Studies (CSS)“ der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich hinweisen. „Das Abschmelzen des arktischen Eispanzers eröffnet neue Möglichkeiten: Die Rohstoffförderung wird erleichtert, zugleich werden Schiffsrouten befahrbar. Die daraus resultierenden Begehrlichkeiten einer wachsenden Zahl nichtarktischer Akteure veranlassen die Anrainerstaaten dazu, untereinander verstärkt zu kooperieren. Konfliktpotential besteht vor allem dort, wo Hoheits- und Nutzungsrechte völkerrechtlich nicht eindeutig geklärt werden können. Die Gefahr einer militärischen Eskalation ist jedoch gering“, heißt es einleitend in der Studie des Experten für Sicherheitspolitik, Jonas Grätz.

http://www.arctic-report.net/wp-content/uploads/2012/07/Arktis-Tauwetter-mit-Konfliktpotential-CSS-Analyse.pdf

 

 

[zum Anfang]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


  • *